SANJA RADIŠIĆ

  MEZZOSOPRAN

Video      Galerie

sanja.profilna

Von der Fachzeitschrift Opernglas wurde Sanja Radišić als „eine betörende, absolut authentische Carmen” beschrieben. Sie „illustriert alle Nuancen zupackender Erotik, lockender Verführungskunst und den unbändigen Freiheitsdurst mit einer Stimme, in der sich gehaltvolle Fülle mit eleganter Leichtigkeit und einem schönen Legato paart … Sanja Radišić ist die Idealbesetzung in dieser gelungen Inszenierung”, schreibt Grenzecho.net über ihre Rolle der Carmen.
In Aachen debütierte sie in der Rolle der Ulrica in „Un ballo in maschera“ und als Brangäne in „Tristan und Isolde“. Danach sang sie die Carmen in Bizets gleichnamiger Oper, die Eboli in „Don Carlo“, die Adalgisa in Norma, Polinesso in „Ariodante“ und Jezi baba in der „Rusalka“, die Dritte Dame in “Die Zauberflöte” in Aachen und Bonn, die Anita in “West side story” in Theater  Heerlen.
2014 wurde sie vom Musik Festival Düsseldorf eingeladen die Hauptrolle der Sarah in der modernen Oper „Abraham“ von Daniel Schnyder zu singen.
Sanja Radišić absolvierte nach Ihrem Grafikdesign-Studium eine Gesangsausbildung an der Universität der Künste in Belgrad bei Violeta Radaković. Ihre Ausbildung ergänzte sie von 2008 bis 2011 an der Opernschule der Hochschule für Musik in Mannheim u.a. bei Snežana Stamenković. Sie war Stipendiatin des Kulturministeriums Serbiens und der Wilhelm Müller-Stiftung Mannheim. Sie kann auf mehrere erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben verweisen, u.a. auf einen Preis für die Sängerin mit der größten Perspektive im Fach dramatischer Mezzosopran. Beim internationalen Gesangswettbewerb in Alcamo (Italien) erhielt sie im Jahr 2007 unter der Präsidentschaft von Joan Sutherland einen Förderpreis für die beste Debütantin und 2008 unter Wettbewerbsleitung von Lucia Serra den dritten Preis. Beim Internationalen Gesangswettbewerb “Hariclea Darclee”u.a. unter Nicolae Herlea in Braila (Rumänien) errang sie den ersten Preis und eine Goldmedaille.
Sie nahm an Meisterkursen mit der Sopranistin Joan Sutherland teil. Bei ihren
Konzertauftritten sang sie unter anderem mit der Philharmonie Baden-Baden, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Sinfonieorchester Aachen (Eurogress, Kurpark Classix) und dem Orchester des Belgrader Nationaltheaters, zudem erhielt sie mehrere Einladungen der Franz Liszt Gesellschaft. Über ihre Arbeit als Opernsängerin hinaus, spielte sie bei dem Schauspielabend “Lichter ziehen vorüber” mit nach Filmen von Aki Kaurismäki unter der Regie von Christine Rast. In der Spielzeit 2016/17 erleben Sie Sanja Radišić als Lady Macbeth “Macbeth”, als Fruma Sarah in “Fiedder on the roof” und als La Zia Principessa in der “Suor Angelica”.

 

 



Galerie


 Video

ytbtn  Venus Tannhäuser
ytbtn  Il Trovatore
ytbtn  Arvo Pärt